2016

Veranstaltung: Finissage der Sonderausstellung „Am Anfang war das Holz“
Veranstaltung: Lesung: Ein Leben für die Kunst, Geschichten und Biographisches zum Künstler
Veranstaltung: Lesung: Autoren des freien deutschen Autorenverbandes (FDA)
Veranstaltung: Lesung: Barbara Petermann „Schenke mir ewiges Leben“, Künstlerroman
Sonderausstellung: „Am Anfang war das Holz“ Plastiken von Reinhold Petermann
Lange Nacht der Museen: Lange Nacht der Museen 2016
Sonderausstellung „Heute war gestern – Zwischen Diesseitsund Jenseits“ – Thomas Judisch
Veranstaltung: Drei Steine. Eine Videoinstalation
Sonderausstellung: „Vorbildlich Bildlich“ – Fotografien von Thomas Räse


1) Finissage der Sonderausstellung „Am Anfang war das Holz“

Am Sonntag, den 18.12.2016, um 11:00 Uhr sindet die Finnissage der Sonderausstellung „Am Anfang war das Holz -Plastiken von Reinhold Petermann“ statt. Dazu wird es eine Filmvorführung geben.

Wann18. Dezember 2016
WoAbguss-Sammlung Antiker Plastik Berlin, 14059 Berlin
KategorieVeranstaltung

2) Lesung: Ein Leben für die Kunst, Geschichten und Biographisches zum Künstler

Im Rahmen der Sonderausstellung „Am Anfang war das Holz“- Plastiken von Reinhold Petermann liest die Tochter des Künstlers am Sonntag, den 11.12.2016, um 11:00 Uhr aus dem Buch „Am Anfang war das Holz“ in der Abguss-Sammlung. Unter dem Motto „Ein Leben für die Kunst“ stehen dabei Geschichten aus dem Leben des Künsters im Mittelpunkt.

Wann11. Dezember 2016
WoAbguss-Sammlung Antiker Plastik Berlin, 14059 Berlin
KategorieVeranstaltung

2) Lesung: Autoren des freien deutschen Autorenverbandes (FDA)

Im Rahmen der Sonderausstellung „Am Anfang war das Holz – Plastiken von Reinhold Petermann“ findet am Sonntag, den 27.11.2016 um 11:00 Uhr, eine Lesung von Autoren des freien deutschen Autorenverbandes (FDA) in der Abguss-Sammlung. Thema ist das Frauenbild in der Literatur.

Wann27. November 2016
WoAbguss-Sammlung Antiker Plastik Berlin, 14059 Berlin
KategorieVeranstaltung

3) Lesung: Barbara Petermann „Schenke mir ewiges Leben“, Künstlerroman

Im Rahmen der Sonderausstellung „Am Anfang war das Holz – Plastiken von Reinhold Petermann“ liest die Tochter des Künstlers am Sonntag, den 13.11.2016, um 11:00 Uhr aus ihrem Künstlerroman „Schenke mir ewiges Leben“ in der Abguss-Sammlung.
Daran anschließen wird eine Diskussion zum Thema „Abbild u. Wirklichkeit, Klärung oder Verklärung in der Kunst“ mit Dr. Martin Völker u. Renate Gutzmer.

Wann13. November 2016
WoAbguss-Sammlung Antiker Plastik Berlin, 14059 Berlin
KategorieVeranstaltung

4) „Am Anfang war das Holz“ Plastiken von Reinholf Petermann

Unter dem Titel „Am Anfang war das Holz – Plastiken von 1948 – 2015“ zeigt Fine Art Berlin vom 04. November bis 18. Dezember 20016 erstmals in Berlin Plastiken des renommierten Bildhauers Reinhold Petermann in den Räumen der Abguss-Sammlung für Antike Plastik.
Reinhold Petermann, der im Frühjahr 2016 mit 90 Jahren verstarb, konnte auf ein bewegtes Leben mit und für die Kunst zurückblicken. Anfänglich aus Holz geschnitzt entstanden die ersten Objekte in der Kriegsgefangenschaft in Schottland. Aus dem Kriege zurückgekehrt entschied er, Bildhauer zu werden. Als Meisterschüler von Emy Roeder – die insbesondere in den 1920er Jahren in Berlin erfolgreich war – kam Petermann an der Landeskunstschule Mainz in Berührung mit den Brücke-Künstlern.
Über 300 Werke, abstrakte Edelstahl- und Vierkantstrukturen und immer wieder Figürliches hat Reinhold Petermann im Laufe seines Lebens geschaffen. Eine besondere Inspiration war ihm der weibliche Körper. Zahlreiche Aquarelle und Zeichnungen ergänzen das Oeuvre des vielseitigen Künstlers. Dazu sind zwei Gedichtbände aus seiner Feder entstanden.
Mit der Ausstellung in der Abguss-Sammlung wird das Werk des Künstlers erstmals einer breiten Öffentlichkeit in Berlin vorgestellt. Gezeigt werden über 100 ausgewählte figürlichen Skulpturen (weibliche und männliche Körper, Tierfiguren), die den Schwerpunkt von Reinhold Petermanns Schaffen bilden, wobei die gesamte Bandbreite der Skulpturen aus den Jahren 1948 bis 2015 gezeigt wird.
Die modernen Skulpturen von Reinhold Petermann werden in der Abguss-Sammlung den Abgüssen antiker griechischer und römischer Skulpturen gegenübergestellt. Während die in der Antike als Skulpturen und Statuen dargestellten Menschen sich stark an der Realität orientierten, aber stets idealisiert und perfektioniert – häufig als Athleten und Gottheiten – dargestellt wurden, werden die von Petermann dargestellten Menschen nicht idealisiert
und perfektioniert, sondern ungeschönt, aber stets voller Lebensfreude, Energie und Dynamik – häufg in Alltagssituationen – dargestellt.
Durch diese Gegenüberstellung soll darüber hinaus der Blick auf die klassische Antike erweitert und der Einfluss der Antike auf den Künstler – der viele Jahre lang als Restaurator im Römisch-Germanischen Zentralmuseum in Mainz arbeitete – gezeigt werden.

Rahmenprogramm:
03.11.2016 18.00 h Vernissage
Zur Eröffnung sprechen Prof. Dr. Lorenz Winkler-Horacek, Leiter der Abguss-Sammlung und Barbara Petermann, Tochter des Künstlers
13.11.2016 11.00 h Lesung: Barbara Petermann „Schenke mir ewiges Leben“, Künstlerroman
anschließend Diskussion zum Thema „Abbild u. Wirklichkeit, Klärung oder Verklärung in der Kunst“ mit Dr. Martin Völker u. Renate Gutzmer
27.11.2016 11.00 h Lesung: Autoren des freien deutschen Autorenverbandes (FDA) lesen zum Frauenbild in der Literatur
11.12.2016 11.00 h Ein Leben für die Kunst, Geschichten und Biographisches zum Künstler. Barbara Petermann liest aus „Am anfang war das Holz“
18.12.2016 11.00 h Finissage mit Filmvorführung

Wann4. November 2016 – 18. Dezember 2016
WoAbguss-Sammlung Antiker Plastik Berlin, 14059 Berlin
KategorieSonderausstellungen

5) Lange Nacht der Museen 2016

Am 27.8.2016 ist die Abguss-Sammlung im Rahmen der Langen Nacht der Museen von 18:00 bis 02:00 Uhr geöffnet. Neben unserer Dauerausstellung ist die aktuelle
Sonderausstellung „Heute war gestern – Zwischen Diesseits und Jenseits“ von Thomas Judisch zu sehen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit an verschieden Führungen teilzunehmen:
20:00 Uhr:
Strafe und Sühne in der antiken Plastik
21:30 Uhr:
Führung durch die Sonderausstellung „Heute war gestern – Zwischen Diesseits und Jenseits“
23:00 Uhr:
Feindbilder der Griechen und Römer

Wann27. August 2016 – 28. August 2016
WoAbguss-Sammlung Antiker Plastik Berlin, 14059 Berlin
KategorieLange Nacht der Museen

6) „Heute war gestern – Zwischen Diesseitsund Jenseits“ – Thomas Judisch

Vom 8. Juli bis zum 9. Oktober ist in der Abguss-Sammlung Antiker Plastik die Sonderausstellung „Heute war gestern – Zwischen Diesseits und Jenseits“ von Thomas Judisch zu sehen.

Wann8. Juli 2016 – 9. Oktober 2016
WoAbguss-Sammlung Antiker Plastik Berlin, 14059 Berlin
KategorieSonderausstellungen

7) Drei Steine. Eine Videoinstalation

von Sonya Schönberger und Mirjam Brusius mit Berthild Tourrenc, Mirjam Brusius, Joachim Marzahn und Hussam Zahim Mohammed
Samstag, 28. Mai: 18:00 Uhr Vernissage
Sonntag, 29. Mai: 14:00 – 17 Uhr
Eintritt frei
Im Jahre 1898 kehrte der Archäologe und Architekt Robert Koldewey von einer ersten Expedition aus Babylon zurück. Babylon befand sich im als Urquelle der Zivilisation bezeichneten Mesopotamien im heutigen Irak, ein Ort, der in Europa sowohl kulturelle als auch biblische Bedeutung hatte.
Von seiner Exkursion brachte Koldewey drei Objekte mit: kleine, bunte, glasierte Ziegel, die er dem Direktor der Königlichen Museen zu Berlin vorlegte. Dieser Moment versinnbildlicht durch die auf den ersten Blick unbedeutenden Objekte das Einläuten einer neuen Ära für Preußen, welches sich nunmehr in imperialen Bestrebungen und durch den rasanten Ausbau der Museumssammlungen den Briten und Franzosen ebenbürtig sah.
Die Videoinstallation „Drei Steine“ der Künstlerin Sonya Schönberger und Kunst- und Wissenschaftshistorikerin Mirjam Brusius, entwickelt sich über eine Diskussion über den Anfang der Geschichte des Ischtar-Tors und ihren weiteren Verlauf. Mittels Gesprächen von Experten und dem Austausch von Wissen lässt sich die Bedeutung von Babylon für das preußische und heutige Berlin nachverfolgen.
Sonya Schönberger (http://www.sonyaschoenberger.de) studierte Ethnologie an der FU und Experimentelle Mediengestaltung an der UdK Berlin. Sie bewegt sich zwischen den Medien Video, Theater, Installation und Fotografie und thematisiert in ihren Arbeiten hauptsächlich Lebensgeschichten und Expertenwissen, wozu sie narrative Interviews führt.
Mirjam Brusius ist Kunst-und Wissenschaftshistorikerin. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der Geschichte des Museums, der Archäologie und der Fotografie. Sie lehrt und forscht derzeit an der University of Oxford.
Grußwort: Andrea Polaschegg (Humboldt-Universität zu Berlin)

Wann28. Mai 2016 – 29. Mai 2016
WoAbguss-Sammlung Antiker Plastik Berlin, 14059 Berlin
KategorieVeranstaltung

8) „Vorbildlich Bildlich“ – Fotografien von Thomas Räse

Vom 29. April bis zum 26. Juni zeigt Thomas Räse im Rahmen der Sonderausstellung „Vorbildlich Bildlich“ seine Fotografien in den Räumen der Abguss-Sammlung Antiker Plastik.

Wann29. April 2016 – 26. Juni 2016
WoAbguss-Sammlung Antiker Plastik Berlin, 14059 Berlin
KategorieSonderausstellungen